Hannover - In Hannover gibt es heute eine der größten Evakuierungsaktionen in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg.

50 000 Menschen müssen in Hannover ihre Häuser verlassen. Wegen eines möglichen Bombenfundes müssen rund 50 000 Menschen ihre Wohnungen und Häuser in einem dicht besiedelten Gebiet verlassen. Am frühen Nachmittag soll mit dem Bergen und Entschärfen der vermuteten Bomben begonnen werden. Die Aktion kann bis in den Abend dauern. Eine größere Evakuierungsaktion gab es bisher nur in Augsburg: Dort betraf eine Bombenentschärfung im Dezember 2016 rund 54 000 Menschen.

Quelle

Suchbegriffe: Menschen, Hannover, Häuser, Bombenfundes, Wohnungen, Gebiet, Nachmittag, Bergen, Entschärfen, Bomben, Aktion

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie diese Nachricht kommentieren und mit anderen Benutzern diskutieren.