Brüssel - Die Außenminister der Nato-Staaten wollen heute in Brüssel über die in etlichen Bündnisstaaten umstrittenen Ziele für die Verteidigungsausgaben diskutieren.

Nato-Außenminister diskutieren Verteidigungsausgaben. Nach Angaben von Generalsekretär Jens Stoltenberg gibt es die Idee, dass jedes Land Pläne zur Erfüllung des sogenannten Zwei-Prozent-Ziels erarbeitet. Dieses sieht vor, dass alle Bündnisstaaten bis 2024 mindestens zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung ausgeben.

Quelle

Suchbegriffe: Außenminister, Verteidigungsausgaben, Angaben, Generalsekretär, Jens, Stoltenberg, Idee, Land, Pläne, Erfüllung, Prozent

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie diese Nachricht kommentieren und mit anderen Benutzern diskutieren.